Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2015, Seite 6 / Ausland

Bangkok: 17 Länder beraten über Flüchtlingskrise

Bangkok/Rangun. Vertreter aus 17 Ländern sind am Freitag in Bangkok zu einer Konferenz zu der Flüchtlingskrise in Südostasien zusammengekommen. Die thailändische Regierung hofft, dass bei dem Treffen ein Regelwerk beschlossen werden kann. Zu den Teilnehmern und Organisatoren gehören Myanmar, Malaysia und Indonesien. Die beiden letztgenannten Länder haben sich vor kurzem darauf geeinigt, Flüchtlinge vorübergehend aufzunehmen. Sie bestehen aber darauf, dass die internationale Gemeinschaft sie binnen eines Jahres umsiedeln soll. Myanmar hat sich bislang aus der regionalen Debatte herausgehalten. Wie die Regierung des Landes am Freitag mitteilte, holte die Marine mehr als 700 Flüchtlinge von einem überfüllten Fischerboot an Land. (dpa/AFP/jW)

Mehr aus: Ausland