Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2015, Seite 7 / Ausland

Jemen: Luftangriffe und Bodengefechte

Aden. Bei Luftangriffen und Bodenoffensiven gegen die als »Huthi« bekannten Ansarollah-Rebellen und ihre Verbündeten sind in Jemens zweitgrößter Stadt Aden nach offiziellen Angaben mindestens 40 Aufständische getötet worden. Die Militärkoalition unter Führung Saudi-Arabiens habe am Donnerstag bei Luftangriffen mehrere Fahrzeuge und Kontrollposten der Milizen und ihrer Verbündeten zerstört, sagte Adens Vizegouverneur Naef Al-Bakri. Außerdem habe es am Boden Gefechte gegeben. Die jemenitischen Kämpfer, die gegen die Rebellen vorgehen, seien mit zusätzlichen Waffen ausgerüstet worden. Eine Quelle aus dem Umfeld der Ansarollah-Milizen bestätigte, dass diese »schwere Verluste« erlitten hätten. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland