Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.05.2015, Seite 2 / Inland

Weselsky: Vorstand der Bahn kneift

Berlin. Der monatelange Tarifstreit bei der Deutschen Bahn droht erneut zu eskalieren. Die Lokführergewerkschaft GDL warf der Bahn-Führung vor, die Verhandlungen am Samstag abend abgebrochen zu haben und keine Gespräche außerhalb eines von ihr selbst diktierten Schlichtungsverfahrens führen zu wollen. Damit verspiele der Staatskonzern die Chance auf Zwischenergebnisse und eine anschließende Schlichtung, erklärte Gewerkschaftschef Claus Weselsky am Sonntag. Der GDL-Entwurf eines Schlichtungstarifvertrages sei weder verhandelt noch entsprechend gewürdigt worden. Die GDL werde nun über das weitere Vorgehen entscheiden. (Reuters/jW)