Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.05.2015, Seite 7 / Ausland

Drei Tote bei zwei Granatenangriffen in Burundi

Bujumbura. Bei zwei Granatenangriffen auf Polizeiwachen sind im ostafrikanischen Burundi zwei Polizisten und ein Zivilist ums Leben gekommen. Mindestens 17 weitere Menschen – darunter 13 Polizisten – seien dabei am Freitag abend in der Hauptstadt Bujumbura verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher bei einer Pressekonferenz am Samstag. Wer hinter den Angriffen steckte, war zunächst unklar. (dpa/jW)

 

Mehr aus: Ausland