1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.04.2015, Seite 5 / Inland

Ver.di: Arbeitskampf bei Karstadt möglich

Essen. Im Konflikt um den Sanierungskurs bei der Warenhauskette Karstadt spricht ver.di mittlerweile von Streiks. »Wenn wir nicht weiterkommen, müssen wir Aktionen vorbereiten. Die letzte Eskalationsstufe ist der Arbeitskampf«, sagte ver.di-Verhandlungsführer und Karstadt-Aufsichtsrat Arno Peukes der Zeitung Ruhr Nachrichten (Mittwochausgabe). Gewerkschaft und Konzernleitung wollen am heutigen Donnerstag weiter verhandeln. Letztere fordert »Sanierungstarifverträge« mit Personalabbau. Verdi wehrt sich gegen die Kürzungspläne und befürchtet die Schließung zusätzlicher Filialen. »Wir warten auf ein verhandlungsfähiges Angebot. Bisher sind die Forderungen für uns nicht akzeptabel«, sagte Peukes. Verdi fordere eine Beschäftigungs- und Standortgarantie ein. (AFP/jW)