Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.04.2015, Seite 5 / Inland

Mehr Todesfälle durch Designerdrogen

Berlin. Neue synthetische Drogen sind in Deutschland eine wachsende Gefahr. Wie die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CDU) und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, am Dienstag in Berlin mitteilten, starben im vergangenen Jahr 25 Menschen am Konsum sogenannter Legal Highs, die noch nicht von der Drogengesetzgebung erfasst sind. Das sind fünfmal so viele wie 2013. Die Zahl der Erstkonsumenten von Heroin, Kokain und Crack geht hingegen weiter zurück. Insgesamt starben 2014 in Deutschland 1.032 Menschen durch Drogenkonsum, die meisten infolge einer Überdosierung von Heroin. (AFP/jW)

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!