Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.04.2015, Seite 7 / Ausland

IS tötet aus Israel Ausgewiesene

Tel Aviv. Drei von der Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) getötete Männer sind nach Angaben einer Menschenrechtsorganisation im vergangenen Jahr aus Israel abgeschoben worden. Freunde und Familienmitglieder hätten sie auf einem IS-Video identifiziert, teilte die »Hotline für Flüchtlinge« am Dienstag in Israel mit. Es handele sich um Christen aus Eritrea, die in Drittländer abgeschoben worden seien. Von dort aus seien sie nach Libyen weitergereist, wo sie mit einer Gruppe äthiopischer Christen entführt worden seien. (dpa/jW)
 

Mehr aus: Ausland

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!