Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 20.04.2015, Seite 2 / Ausland

21 Tote bei Gefechten im Südjemen

Taez. Im Südwesten des Jemen haben sich die oft als »Huthi« bezeichneten Ansarollah-Milizen und Anhänger von Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi auch in der Nacht zum Sonntag schwere Gefechte geliefert. In der Stadt Taez wurden zehn Rebellen und vier Hadi-treue Kämpfer getötet, wie örtliche Behörden berichteten. Die Regierungstruppen erhielten Bewohnern zufolge Unterstützung aus der Luft durch die von Saudi-Arabien angeführte Koalition. Weiter östlich wurden in der Nacht zum Sonntag in Atak sieben Rebellen von Milizen getötet. Die südliche Hafenstadt Aden ist weiterhin umkämpft. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland