jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 13.04.2015, Seite 1 / Ausland

Rechte Demos in Brasilien

Brasília. Am Sonntag ist in Brasilien erneut landesweit gegen Präsidentin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei (PT) protestiert worden. Wie bereits am 15. März waren rechtspopulistische Gruppen die Aufrufer, welche den Kampf gegen Korruption als Leitmotiv nutzen. Zeitgleich publizierte die einflussreiche konservative Tageszeitung Folha de S. Paulo eine Erhebung des zum selben Medienkonzern gehörenden Forschungsinstituts Datafolha. Demnach sind die Zustimmungswerte für die Regierung Rousseff auf einem Tiefpunkt, nur 13 Prozent bewerten deren Arbeit als »ausgezeichnet oder gut«. Die Medien des Konzerns Globo verbreiten, dass sich aus der Umfrage schließen lasse, dass 63 Prozent der Brasilianer die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen die Präsidentin unterstützen würden. Rousseff hatte im vergangenen Oktober in der Stichwahl gegen den Rechtskandidaten Aécio Neves gesiegt. (pst)

Mehr aus: Ausland