Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.04.2015, Seite 16 / Sport

Eishockey: Fucking Boxkampf

Mannheim. Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockeyliga auch das dritte Play-off-Halbfinale gegen Wolfsburg gewonnen. 4:0 hieß es am Ende. 13 Sekunden vor der Schlusssirene zogen der Wolfsburger Sergej Stas und der Mannheimer Brandon Yip ihre Handschuhe aus und schlugen aufeinander ein. Angefeuert wurden die Boxer von Zuschauern und Spielern beider Teams. Auch der Wolfsburger Trainer Pavel Gross applaudierte, was Adler-Manager Teal Fowler unpassend fand. Fowler beschwerte sich bei Gross, der gebürtige Tscheche kletterte auf die Bande und stieß wüste Beschimpfungen Richtung Mannheimer Bank aus. Bei der anschließenden Pressekonferenz nannte er Fowler einen »ehemaligen fucking Oberligisten«. Gewinnen die Adler heute zum vierten Mal, stehen sie im Finale. Ihr Gegner könnte Meister ERC Ingolstadt werden, der mit dem 3:2 nach Verlängerung in seiner Best-of-seven-Serie gegen die Düsseldorfer EG mit 2:1 in Führung ging. (sid/jW)

Mehr aus: Sport