Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.03.2015, Seite 1 / Ausland

Neue Anklagen gegen ehemalige Rote Khmer

Phnom Penh. Fast 40 Jahre nach Beginn der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha hat das Völkermordtribunal in Phnom Penh überraschend neue Anklagen erhoben. Ein US-amerikanischer Untersuchungsrichter klagte Exmarinekommandant Meas Muth und Im Chaem, die für brutale Säuberungen verantwortlich gemacht wird, am Dienstag unter anderem wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit an. Den beiden werden unter anderem Mord, politische Verfolgung anderer und inhumane Akte vorgeworfen. Es geht um Verbrechen während der Terrorherrschaft der Roten Khmer. Bei diesem Gericht treten Ankläger und Untersuchungsrichter normalerweise im Duo auf: mit je einem internationalen und einem kambodschanischen Vertreter. Der kambodschanische Untersuchungsrichter trug die neuen Anklagen aber nicht mit. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland