Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.03.2015, Seite 7 / Ausland

Milliarden ohne Zugang zu Schmerztherapien

London. Rund 5,5 Milliarden Menschen haben nach Angaben der Vereinten Nationen keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu Medikamenten mit betäubender Wirkung. Das bedeute, dass 75 Prozent der Weltbevölkerung bei Erkrankungen keine angemessenen Schmerztherapien bekommen könnten. Dies geht aus dem Jahresbericht 2014 des UN-Suchtstoffkontrollrates hervor, der am Dienstag vorgestellt wurde. Rund 92 Prozent des weltweit eingesetzten Morphiums werden demnach von nur 17 Prozent der Weltbevölkerung konsumiert, hauptsächlich in den USA, Kanada, Westeuropa, Australien und Neuseeland. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland