1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 14.02.2015, Seite 2 / Ausland

Boko-Haram-Angriffe in Nigeria und im Tschad

Maiduguri. Bei zwei Angriffen der Gruppe Boko Haram im Nordosten Nigerias sind mindestens 21 Menschen getötet worden. Kämpfer der Miliz hätten die Orte Akida und Mbuta im Bundesstaat Borno attackiert und dabei insgesamt 21 Dorfbewohner getötet, sagten ein örtlicher Behördenvertreter und ein Zeuge der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Demnach ereigneten sich die Angriffe am Donnerstag morgen.

Am Freitag verübte Boko Haram erstmals auch eine Attacke im Nachbarland Tschad. Die Kämpfer überquerten mit Booten den Tschad-See und töteten in der Ortschaft Ngouboua fünf Menschen, wie aus Kreisen der Sicherheitskräfte verlautete. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland