Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.02.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Mögliche chinesische Hilfe für Griechenland

Athen. Griechenland und China wollen Regierungskreisen zufolge ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen. Ministerpräsident Alexis Tsipras habe darüber mit seinem chinesischen Kollegen Li Keqiang gesprochen, sagte ein Vertreter der Regierung in Athen am Mittwoch. Li habe Tsipras in einem Telefonat versichert, dass chinesische Firmen Interesse an neuen Investitionen in Griechenland hätten. Zuvor hatten griechische Minister betont, Athen strebe zwar vorrangig eine Einigung mit den europäischen Partnern an. Allerdings sei die Nutzung alternativer Geldquellen nicht auszuschließen. Eine Sprecherin des Außenministeriums in Peking sagte allerdings zu Berichten, wonach China seine Hilfe angeboten habe, darüber wisse sie nichts. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit