Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.02.2015, Seite 5 / Inland

Weitere Warnstreiks an Flughäfen

Berlin. Im Tarifstreit um höhere Löhne für Sicherheitskräfte an Flughäfen in drei Bundesländern hat ver.di zu Warnstreiks am Montag aufgerufen. An den Flughäfen Stuttgart, Hamburg und Hannover sei das Sicherheitspersonal aufgefordert, ganztägig die Arbeit niederzulegen, teilte die Dienstleistungsgewerkschaft am Sonntag in Berlin mit. Ver.di fordert je nach Standort 70 Cent bis 2,50 Euro mehr pro Stunde. Die Sicherheitskräfte verdienen derzeit 8,50 Euro oder »um die neun Euro«. Die Angestellten bräuchten aber »Löhne, die zum Leben reichen«, erklärte ver.di. In Nordrhein-Westfalen gebe es bereits seit Donnerstag abend ein Ergebnis. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) müsse sich jetzt auch in Baden-Württemberg, Hamburg und Niedersachsen »endlich konstruktiv« mit der Forderung der Beschäftigten nach höheren Löhnen auseinandersetzen. (AFP/jW)