Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Aus: Ausgabe vom 07.02.2015, Seite 6 / Ausland

Tunesien: Neue Regierung tritt an

Tunis. Am Freitag wurde bei einer offiziellen Zeremonie in Tunis eine neue Regierung aus säkularen, liberalen und islamistischen Kräften eingesetzt. Neuer Ministerpräsident ist Habib Essid, der einst hoher Funktionär des 2011 gestürzten Präsidenten Zine Al-Abidine Ben Ali war, aber nach dem »Arabischen Frühling« auch Innenminister sowie Berater einer von Islamisten geführten Regierung. Erst vor einem Jahr war in Tunesien eine neue, moderne Verfassung beschlossen worden, im Herbst gab es Parlaments- und später Präsidentenwahlen. Daraus gingen die liberale, antiislamistische Allianz Nidaa Tounes (»Ruf Tunesiens«) sowie deren Gründer Béji Caïd Essebsi siegreich hervor. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland