Gegründet 1947 Mittwoch, 15. Juli 2020, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.02.2015, Seite 1 / Inland

NATO: Ständige Stützpunkte in Osteuropa

Berlin. Die NATO will laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in sechs osteuropäischen Staaten eine dauerhafte militärische Präsenz aufbauen. Aus NATO-Quellen gehe hervor, dass in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien und Bulgarien sogenannte »NATO Force Integration Units« entstehen sollen. Diese Stabszellen hätten die Aufgabe, Übungen der schnellen Eingreiftruppe vorzubereiten und ihr im »Ernstfall« als Verbindungs- und Führungsstelle zu dienen. Die Bundeswehr soll sich mit 25 Soldaten daran beteiligen. Die Pläne seien Teil eines Konzepts, über das die NATO-Verteidigungsminister bei einem Treffen am kommenden Donnerstag zu entscheiden haben. Von April an sollen zudem Fallschirmjäger der Bundeswehr US-Soldaten verstärken, die schon im vergangenen Frühjahr ins Baltikum und nach Polen verlegt worden waren. (AFP/jW)

 

Mehr aus: Inland