Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2015, Seite 2 / Inland

Zentralrat fordert mehr Unterricht zum Holocaust

Osnabrück. Im Zuge des Auschwitz-Gedenkens hat der Zentralrat der Juden die Länder aufgefordert, im Schulunterricht mehr Informationen über den Holocaust zu vermitteln. Konkret schlug Zentralratspräsident Josef Schuster in der Neuen Osnabrücker Zeitung (Montag) vor, »dass jeder Schüler ab der neunten Klasse verpflichtend eine KZ-Gedenkstätte besucht«. Alle Bundesländer, in denen dies noch nicht der Fall sei, sollten eine entsprechende Regelung einführen. KZ-Gedenkstätten hatten beklagt, dass zuletzt weniger Schülergruppen kämen. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.