Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2015, Seite 5 / Inland

Exdrogenfahnder legt Geständnis ab

Kempten. Der 53jährige ehemalige Leiter der Drogenfahndung in Kempten im Allgäu legte zum Auftakt des Prozesses gegen ihn am Montag ein Geständnis ab. Er habe die bei ihm gefundenen 1,8 Kilogramm Kokain für sich verwenden wollen, gab der Kriminalbeamte am Montag vor dem Landgericht Kempten zu Protokoll. Das Rauschgift sei ihm zu dienstlichen Zwecken überlassen worden – insbesondere für Schulungszwecke. Der Beamte muss sich wegen Drogenbesitzes, aber auch wegen gefährlicher Körperverletzung und Vergewaltigung seiner Ehefrau verantworten. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.