Aus: Ausgabe vom 26.01.2015, Seite 7 / Ausland

Regierung in Moldau gebildet

Chișinău. Zwei Monate nach der Parlamentswahl in Moldau wollen Liberaldemokraten und Demokratische Partei eine Minderheitsregierung bilden. Der bisherige Ministerpräsident Iurie Leancă soll demnach erneut die Regierung führen. Sie treten an, den prowestlichen Kurs fortzusetzen, erklärte der Chef der Liberaldemokraten, Vlad Filat, am Samstag gegenüber örtlichen Medien. Beide Parteien haben zusammen nur 42 von 101 Mandate im Parlament. (dpa/jW)

 

Neue Ausgabe vom Dienstag, 24. Oktober erschienen — jetzt einloggen! Oder abonnieren.
Mehr aus: Ausland
  • SYRIZA gewinnt Parlamentswahlen in Griechenland – doch für eine Alleinregierung reicht es nicht
  • Parlamentswahl in Griechenland: Linksbündnis klar stärkste Kraft. Doch absolute Mehrheit scheint es verfehlt zu haben.
  • Griechenland: Großer Vorsprung für Linksbündnis bei Parlamentswahl in Griechenland
  • Mehrere Tote bei Demonstrationen in Ägypten. Aktivistin erschossen
    Sofian Philip Naceur/Kairo
  • Friedensbewegte kratzen in Davos am Image der Herrschenden. Ein Gespräch mit Henning Zierock
    Johannes Supe
  • Globalisierungskritiker kehren Weltwirtschaftsforum in Davos den Rücken. Nur noch kleine Kundgebung im Schweizer Bergort, die »Revolutionäre Jugend« feiert in Bern
    Patricia D’Incau, Bern
  • DR Kongo: Neues Wahlrecht nach tagelangen Kundgebungen von Senat gestoppt
    Simon Loidl
  • Kolumne von Mumia Abu-Jamal
    Mumia Abu-Jamal
  • Massenkundgebung kurdischer Islamisten in Diyarbakır. Machtdemonstration gegen PKK
    Nick Brauns
  • Venezuela: Tausende demonstrieren für die Regierung. Präsident Maduro kündigt Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft und Erhöhung des Mindestlohns an
    André Scheer