Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.01.2015, Seite 7 / Ausland

Boko Haram droht mit weiteren Attacken

Kano. Die Extremistengruppe Boko Haram hat sich zu dem verheerenden Angriff auf die nigerianische Stadt Baga bekannt und mit weiteren Attacken gedroht. Das Volk von Baga sei »umgebracht« worden, sagte der Anführer der islamistischen Bewegung, Abubakar Shekau, in einem Video, das am Dienstag abend ins Internet gestellt wurde. Darin sprach er auch Drohungen gegen Nigerias Nachbarländer aus. Bei dem schweren Angriff auf Baga und Umgebung waren Anfang Januar Schätzungen zufolge Hunderte Menschen getötet worden, möglicherweise deutlich mehr.

Die kamerunischen Streitkräfte haben einen seit rund sechs Monaten von Boko Haram als Geisel gehaltenen Deutschen befreit. Der im vergangenen Juli in Nigeria entführte Mann sei beim Einsatz einer Spezialeinheit in Sicherheit gebracht worden, teilte Kameruns Staatschef Paul Biya am Mittwoch mit. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland