Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.01.2015, Seite 11 / Feuilleton

Ein Museum für Mexiko

 

Der Maler und Bildhauer Francisco Toledo hat seinem Heimatland Mexiko ein Museum geschenkt. Zum Institut für Grafische Kunst Oaxaca gehören zwei Häuser, die mehr als 125.000 Objekte beherbergen, zudem eine Bibliothek mit Bildern, Videos und Tonbandaufnahmen. Der 74jährige konnte zuletzt die Steuern für seine Immobilien nicht mehr bezahlen und entschied sich deshalb für die Schenkung. »Dieser historische Akt stärkt das künstlerische Erbe Mexikos«, sagte die Präsidentin des Instituts der Schönen Künste, María Cristina García Cepeda. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton