Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2014, Seite 5 / Inland

Organisationsrochade in der SPD

Magdeburg. Mit der »Magdeburger Plattform« ist die SPD am Wochenende um eine interne Organisation gewachsen. Gegründet wurde der Zusammenschluss vom weniger rechten Teil der Sozialdemokratie. Er soll das »Forum Demokratische Linke 21« (DL 21) ablösen, der bislang als Koordinationsstelle der sogenannten Parteilinken in der SPD galt, aber wegen »Fundamentalopposition« gegen SPD-Vorhaben intern in Verruf gekommen war. Medienberichten zufolge verließen bereits vor Gründung der Magdeburger Plattform mehrere prominente Sozialdemokraten die DL 21, darunter Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles.

Im Blick hat die Magdeburger Plattform, die sich einmal jährlich treffen will, insbesondere neue »Machtoptionen« für die Sozialdemokratie - so etwa ein Bündnis mit Grünen und Linkspartei bei der Bundestagswahl 2017. Einer Opposition gegen die Parteispitze erteilte SPD-Vize Ralf Stegner, der die Plattform mitgründete, indes eine Absage: »Vor uns muss niemand Angst haben in der eigenen Partei.« (RP online/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.