3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 04.11.2014, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Traumschiff auf Kurs in die Pleite

Neustadt. Das Amtsgericht Eutin hat ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft eröffnet. Die Gesellschaft, der das als ZDF-»Traumschiff« bekanntgewordene Seefahrzeug gehört, hat rund 56 Millionen Euro Schulden. Ursprünglich sei ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung geplant gewesen. Nun werde aber ein Verfahren mit einem gerichtlich eingesetzten Insolvenzverwalter eingeleitet, teilte eine Sprecherin der Gesellschaft am Montag mit.

Die Besatzung des Schiffs wurde am Wochenende auf einer Betriebsversammlung an Bord über die aktuelle Situation informiert. Ihre Löhne und Gehälter sind bis Ende Januar durch das Insolvenzgeld gesichert. Auch die anstehenden Reisen würden wie geplant stattfinden, sagte der Insolvenzverwalter. Am 12. November kommen die Gläubiger in München zusammen, um über das weitere Schicksal der MS Deutschland zu entscheiden. (dpa/W)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo