Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.09.2014, Seite 12 / Feuilleton

Pastior-Preis für Beyer

Der Lyriker und Erzähler Marcel Beyer (»Flughunde«, »Erdkunde«) hat am Sonntag in Berlin den mit 40000 Euro dotierten Oskar-Pastior-Preis erhalten. Beyer sei »ein Besessener der Geheimnisse der Wörter, die er aus scharfer Beobachtung den Dingen ablauscht«, sagte die frühere Kulturstaatsministerin Christina Weiss in ihrer Laudatio. 2010 war die Oskar-Pastior-Stiftung wegen der früheren Securitate-Mitarbeit ihres Namenspatrons unter Druck geraten. Sie verzichtete 2012 auf eine Vergabe des Preises und bemühte sich um Aufklärung der Vorwürfe gegen den 2006 gestorbenen Lyriker. Die Ergebnisse wurden kürzlich von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller zusammengefaßt: Pastior sei »unschuldig schuldig geworden«.

(dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton