Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.09.2014, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Viele Leiharbeiter auf Werften

Hamburg. Im deutschen Schiffsbau sind nach wie vor viele Leiharbeiter und Personen mit Werkvertrag beschäftigt. Nach einer Umfrage bei Betriebsräten, die die IG Metall Küste am Donnerstag veröffentlichte, beschäftigen die Werften fast 15200 Mitarbeiter, das sind 580 weniger als vor einem Jahr. Dazu kommen rund 9000 Zeitarbeiter und Arbeitnehmer mit Werkverträgen. Deren hohe Zahl wertet die Gewerkschaft als Beleg für die drohende Gefahr von Mißbrauch. »Wir werden deshalb weiter auf tarifliche und gesetzliche Regelungen drängen«, sagte Bezirksleiter Meinhard Geiken. In den kommenden zwölf Monaten ist nach der Umfrage mit Stabilität zu rechnen. Nach den Prognosen der Betriebsräte könnten rund 300 neue Arbeitsplätze im Schiffbau entstehen. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft