Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.09.2014, Seite 2 / Ausland

Libyen: Kontrolle über Tripolis verloren

Bengasi/Tobruk. Die libysche Übergangsregierung hat de facto die Kontrolle über die Hauptstadt Tripolis verloren. Ministerien und Staatsgebäude seien von »bewaffneten Milizionären besetzt«, erklärte die Interimsregierung am Montag. Die meisten der bewaffneten Gruppen seien islamistische Milizen, sagte der Chef des amtierenden Kabinetts, Abdullah Al-Thani. Das Übergangskabinett hatte in der vergangenen Woche beim Parlament seinen Rücktritt eingereicht. Dieses forderte Al-Thani unterdessen auf, wieder die Regierungsverantwortung zu übernehmen. Das Abgeordnetenhaus in Tobruk habe am Montag beschlossen, ihn erneut mit der Kabinettsbildung zu beauftragen, meldete die Nachrichtenagentur Lana. (AFP/dpa/jW)