Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.09.2014, Seite 5 / Inland

Jürgen Maresch ­verläßt Die Linke

Cottbus. Der Brandenburger Landtagsabgeordnete Jürgen Maresch (Foto) hat für den 1. September seinen Austritt aus der Linkspartei angekündigt. Auch die Landtagsfraktion werde er verlassen, teilte der ehemalige Polizist am Sonntag mit. »Die Funktionäre reden viel vom solidarischen Umgang mit den Bürgern und den eigenen Leuten, aber in der Realität ist das anders«, erklärte Maresch laut Märkische Allgemeine online vom Sonntag. »Der Mehrheit der Funktionäre geht es nur um Macht, Posten und Funktionen.« Bereits im Juni war Maresch aus der Linke-Fraktion im Cottbuser Stadtparlament ausgeschlossen worden. Zuvor hatte der 48jährige bei der Kommunalwahl in seinem Wahlkreis 5 den einzigen Sitz für die Partei geholt. Im November 2013 hatte er angekündigt, zur Landtagswahl am 14. September nicht mehr antreten und in seinen Beruf als Polizist zurückkehren zu wollen. (jW)