Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.09.2014, Seite 1 / Ausland

Irak: IS-Miliz zurückgedrängt

Kirkuk/Bagdad. Kurdische Kämpfer und schiitische Milizen haben die irakische Stadt Sulaiman Bek von der Gruppe Islamischer Staat (IS) zurückerobert. Der Ort sei wieder unter der Kontrolle der »verbündeten Kräfte«, sagte der Regierungsverantwortliche für das nahegelegene Gebiet Tus Churmatu, Schallal Abdul Baban, am Montag. Ein Kämpfer der kurdischen Peschmerga-Einheiten sowie ein Vertreter der Stadt bestätigten, daß diese nach über elf Wochen zurückerobert worden sei. Der Ort liegt in der Nähe von Amerli, das ebenfalls mehr als zwei Monate von IS-Kämpfern belagert war. Am Wochenende durchbrachen irakische Truppen diese Belagerung. Der Nachrichtenseite Al-Sumaria News zufolge soll Ministerpräsident Nuri Al-Maliki nach Amerli gereist sein, um sich ein Bild der Lage vor Ort zu machen. (AFP/dpa/jW)