1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.07.2014, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Portugal setzt ­Oligarchen fest

Lissabon. Das Oberhaupt der finanziell angeschlagenen portugiesischen Bankiersfamilie Espírito Santo ist festgenommen worden. Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung wurde Ricardo Espírito Santo Salgado am Donnerstag einem Richter vorgeführt, wie ein Justizvertreter sagte. Die Festnahme des früheren Bankchefs hängt nach Angaben der Staatsanwaltschaft mit Untersuchungen zusammen, die schon länger laufen.

Ob die Festnahme mit den jüngsten Geldproblemen seiner Familie zusammenhängt, war zunächst unklar. Deren Angehörige stehen unter Druck, weil bei einer Überprüfung einer Holdinggesellschaft Unregelmäßigkeiten gefunden wurden. Die Familie verlor im Juni die Kontrolle über die Banco Espirito Santo (BES), als das Geldinstitut neue Aktien ausgab, um sein Kapitalpolster zu stärken. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit