jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 16.07.2014, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Wurstkartell muß Strafe zahlen

Düsseldorf. Das Bundeskartellamt hat Wursthersteller wie Wiesenhof und Rügenwalder zu Bußgeldern in Höhe von insgesamt rund 338 Millionen Euro verdonnert. Die Firmen hätten sich über Jahre abgesprochen, um Preiserhöhungen gegenüber dem Einzelhandel durchzusetzen, sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt am Dienstag. Betroffen seien 21 Unternehmen und 33 verantwortliche Personen. Zu den Firmen gehörten auch die Clemens-Tönnies-Gruppe und Meica.

Gegen die Bescheide können die Betroffenen binnen zwei Wochen Einspruch einlegen. Von Wiesenhof, Rügenwalder, Meica und der Clemens-Tönnies-Gruppe war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit