Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.07.2014, Seite 1 / Ausland

Saudi-Arabien: ­Truppen an Grenze zu Irak

Dubai. Saudi-Arabien hat 30000 Soldaten an der Grenze zum Irak stationiert. König Abdullah habe alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um das Land vor »terroristischen Bedrohungen zu schützen«, meldete die staatliche Nachrichtenagentur SPA am Donnerstag. Zuvor waren einem Bericht des Fernsehsenders Al-Arabija zufolge rund 2500 irakische Soldaten aus der Grenzregion abgerückt. Sie seien von ihren früheren Posten abgezogen und hätten das Grenzgebiet zu Saudi-Arabien und Syrien unbewacht zurückgelassen. Ein Sprecher des irakischen Militärs widersprach der Darstellung. Saudi-Arabien versteht sich als Schutzmacht der Sunniten und unterstützt Aufständische wie die Gruppe Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL) in Syrien. Riad bestreitet jedoch, den Milizen auch im Irak zu helfen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland