Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 04.06.2014, Seite 13 / Feuilleton

Abenteuerliche Sprache

Die schwedische Kinderbuchautorin Barbro Lindgren hat in Stockholm den mit rund 550000 Euro dotierten Astrid-Lindgren-Preis 2014 erhalten. Sie sei eine »literarische Pionierin«, die »eine abenteuerliche Sprache« nutze, teilte die Jury zur Begründung mit. In Deutschland sind von der 77jährigen etwa »Max und der Schnuller«, »Benny paßt auf« oder »Die Geschichte vom kleinen Onkel« erschienen. Barbro Lindgren ist nicht mit ihrer Namensvetterin Astrid verwandt. Den Preis zu deren Andenken verleiht die schwedische Regierung. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton