Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 03.06.2014, Seite 5 / Inland

D-Day-Gedenken: Mehr Dialog wagen

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel will am Rande der D-Day-Feiern in der Normandie möglicherweise mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sprechen. Die Veranstaltung werde »vielleicht auch einen kurzen Austausch direkt möglich« machen, sagte Merkel am Montag nach einem Treffen mit dem georgischen Ministerpräsidenten Irakli Garibaschwili in Berlin. Dabei würde sie Putin »gegenübertreten, wie ich das in Telefonaten tue«. Merkel hat seit dem Beginn der Ukraine-Krise im Februar etliche Male mit Putin telefoniert, ihn aber nicht mehr persönlich getroffen. Die Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag der Landung der Alliierten des Zweiten Weltkriegs an den Stränden der Normandie finden am Freitag statt. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland