Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 02.06.2014, Seite 16 / Sport

Hockey-WM: Glanzloser Auftakt

Den Haag. Die deutschen Hockey-Herren haben ihr Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft in Den Haag mit 4:0 (2:0) gegen Südafrika gewonnen. Christopher Zeller (27. Minute) hatte den Olympiasieger am Sonntag per Siebenmeter in Führung geschossen, ehe Thilo Stralkowski (35.) kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhte. Die weiteren Treffer in einer insgesamt schwachen Partie erzielten Mats Grambusch (56.) und Oliver Korn (59.).

Deutschland hatte die Partie von Beginn an unter Kontrolle, tat sich im Abschluß jedoch extrem schwer. Benjamin Weß vergab nach 35 Sekunden die erste Großchance, als er den Ball nach einer Flanke von ­Stralkowski freistehend vor dem südafrikanischen Tor am Gehäuse vorbeiblockte.

Der Europameister dominierte das Geschehen, erwies sich aber zunächst noch als konteranfällig. Doch der erneut stark agierende Schlußmann Nicolas Jacobi rettete gegen Jean-Pierre de Voux (7.) und Clinton Panther (8.).


Nachdem Christopher Wesley, Korn und Florian Fuchs weitere gute Einschußmöglichkeiten ungenutzt gelassen hatten, erlöste Routinier Zeller die DHB-Auswahl mit dem längst überfälligen Führungstreffer. Der Kölner war zuvor im Schußkreis von Südafrikas Timothy Drummond gefoult worden und verwandelte den verhängten Siebenmeter sicher mit einem Schlenzer halbhoch ins rechte Eck. Wenige Sekunden vor der Pause erhöhte Stralkowski (35.) dann nach guter Vorarbeit von Jan Philipp Rabente und Zeller auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit erlebten die 2500 Zuschauer in der zum Hockeystadion umgebauten Heimat des Fußballclubs ADO Den Haag ein ähnliches Geduldsspiel wie zuvor. Die DHB-Auswahl ließ keine Zweifel daran aufkommen, die Partie zu gewinnen, agierte im Schußkreis des Weltranglisten-Zwölften aber erneut viel zu harmlos. Lediglich Youngster Grambusch verlängerte ein Zuspiel von Martin Zwicker gekonnt zum 3:0, ehe Korn einen der wenigen überzeugenden Angriffe der Deutschen mit Tor zum 4:0 abschloß.

(dpa/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo