Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 02.06.2014, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Gebissene Hunde bellen laut

New York. Zwölf Großbanken, darunter die Deutsche Bank und die Bank of America, wehren sich gegen in den USA erhobene Vorwürfe, am Devisenmarkt in Absprache Kurse manipuliert zu haben. In einem gemeinsamen Antrag forderten sie das Bezirksgericht in Manhattan am Freitag auf, eine entsprechende Sammelklage abzuweisen. Die Kläger, darunter die Stadt Philadelphia sowie Hedge- und Pensionsfonds, hätten die Vorwürfe nicht belegt, hieß es. Weltweit untersuchen Aufseher Manipulationen auf dem Devisenmarkt, vor allem bei der Festsetzung von Referenzkursen für Währungen.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo