Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2014, Seite 15 / Feminismus

Maya Angelou gestorben

Winston-Salem. Die afroamerikanische Schriftstellerin und Bürgerrechtlerin Maya Angelou ist laut US-Medienberichten im Alter von 86 Jahren gestorben. Angelou sei am Mittwoch morgen tot aufgefunden worden, sagte der Bürgermeister der Stadt Winston-Salem (US-Bundesstaat North Carolina), Allen Joines, dem Sender WGHP.

Angelou schrieb Gedichte, autobiografische Romane und Theaterstücke, trat aber auch selbst als Schauspielerin und Tänzerin auf. Sie war auch eine bekannte Persönlichkeit aus der Zeit der Bürgerrechtsbewegung und eine Vertraute von Martin Luther King. Berühmt wurde die am 4. April 1928 in St. Louis Geborene 1970 mit ihren Kindheits- und Jugenderinnerungen »Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt«.(jW)

Mehr aus: Feminismus