Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 27.05.2014, Seite 2 / Inland

Deutsche finanzierten NSA-Bau mit

Hamburg. Die Bundesregierung hat umfangreiche Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten an einem der wichtigsten Standorte des US-Geheimdienstes NSA in Deutschland mitfinanziert. Aus Steuermitteln flossen rund 858 000 Euro in die Modernisierung des sogenannten Dagger-Komplexes bei Griesheim, berichtete das in Hamburg erscheinende Magazin Spiegel am Wochenende. Zwar trugen demnach die USA die Baukosten von 3,9 Millionen Euro allein. Darüber hinaus entstanden jedoch Planungs- und Bauherrenkosten von mehr als einer Million Euro. Laut einer Vereinbarung von 1975 müssen die USA nur sechs Prozent dieser Nebenkosten zahlen, den Rest tragen die Deutschen – weil der Bund Bauherr vieler US-Militäreinrichtungen in Deutschland ist. (jW)

Mehr aus: Inland

Startseite Probeabo