Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.05.2014, Seite 6 / Ausland

Neues Urteil gegen Muslimbrüder

Kairo. In einem erneuten Massenprozeß gegen Anhänger des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi sind 102 Angeklagte zu jeweils zehn Jahren Haft verurteilt worden. Ihnen seien Gewalttaten bei Protesten vorgeworfen worden, berichtete das Staatsfernsehen am Samstag. In dem Schnellverfahren in Kairo wurden zwei weitere Angeklagte zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Seit dem Sturz Mursis durch das Militär im vergangenen Juli geht die Regierung mit aller Härte gegen seine Anhänger vor. Erst Montag letzter Woche wurden 638 Angeklagte, unter ihnen der geistige Führer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie, in einem Schnellverfahren zum Tode verurteilt.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland