Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.05.2014, Seite 4 / Inland

Bauplatz BER: Planer gefeuert

Berlin. Erneut kam es zu personellen Veränderungen beim Bau des Berliner Hauptstadtflughafens (BER). Die Flughafengesellschaft hat den Planer der Entrauchungsanlage entlassen. Ein Sprecher erklärte, die Zusammenarbeit sei »aufgrund schwerer Mängel« beendet worden. Zuvor hatte Bild in seiner Samstagausgabe darüber berichtet. Dem Blatt zufolge erhielten der Ingenieur und seine Mitarbeiter Baustellenverbot. Die technischen Probleme mit der Entrauchungsanlage gelten als ein Haupthindernis für die Fertigstellung des neuen Flughafens. Ein Termin für die Eröffnung ist noch immer nicht in Sicht.

Unterdessen hat sich der Bund zum Nachtflugverbot an dem künftigen Airport erneut zu Wort gemeldet. Die Luft- und Raumfahrtkoordinatorin der Bundesregierung, Brigitte Zypries (SPD), sprach sich gegen eine strikte Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr aus. »Eine entsprechende Regel griffe zu weit«, sagte sie dem Berliner Tagesspiegel am Sonntag.

(dpa/jW)