Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 17.04.2014, Seite 1 / Ausland

Dutzende Verletzte auf dem Tempelberg

Jerusalem. Bei Zusammenstößen mit israelischen Einsatzkräften sind am Mittwoch auf dem Tempelberg in Jerusalem etwa 25 Palästinenser verletzt worden. Die Polizei habe Tränengas gegen arabische Gläubige eingesetzt, so die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa. Der israelischen Polizei zufolge hatten zuvor jugendliche Palästinenser jüdische Besucher auf dem Tempelberg sowie Polizisten mit Steinen angegriffen. Israel und die Palästinenser verschoben unterdessen ein für Mittwoch angesetztes Gespräch auf Donnerstag. Der israelischen Zeitung Haaretz zufolge warteten beide Seiten auf US-Vermittler Martin Indyk. Zum anderen widerstrebe es Israel laut Haaretz, am Tag des Begräbnisses eines am Montag durch einen mutmaßlich palästinensischen Angreifer erschossenen Polizeioffiziers Friedensgespräche abzuhalten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.