Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.04.2014, Seite 6 / Ausland

Demonstrant in Thailand erschossen

Bangkok. Bei einer Demonstration gegen die thailändische Regierung in Bangkok ist ein Teilnehmer erschossen worden. Vier weitere seien verletzt worden, als Unbekannte am Dienstag das Feuer auf die Menschenmenge eröffnet hätten, sagte ein Vertreter der Rettungskräfte. Es ist der erste Todesfall im Zusammenhang mit den Protesten seit mehreren Wochen. Insgesamt sind inzwischen 24 Menschen ums Leben gekommen, seit die Regierungsgegner im November mit regelmäßigen Straßenprotesten gegen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra begannen. Die Opposition fordert den Sturz der Regierungschefin, eine Änderung des Wahlrechts und die Einrichtung eines nicht gewählten Volksrates.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland