Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.02.2014, Seite 6 / Ausland

Menschenknochen in Sektensiedlung

Santiago de Chile. In der ehemaligen Sektensiedlung »Colonia Dignidad« in Chile sind Menschenknochen gefunden worden. Die Überreste seien am Ufer des Flusses Itata auf dem Gelände des Restaurants der Siedlung ausgegraben worden, berichtete Radio Cooperativa am Dienstag. Man habe bislang nicht feststellen können, ob es sich um Teile einer oder mehrerer Leichen handele, erklärte dem Sender der Polizeioffizier, der die Ermittlungen führte.

In der von deutschen Auswanderern geführten Siedlung waren während der Pinochet-Diktatur (1973-1990) politische Häftlinge gefoltert worden.

(dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland