Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 10.02.2014, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Auf allen Ebenen

Hamhurg. Nach den Gegentreffern Nummer 45 bis 47 der laufenden Saison hält der Bundesligaverein mit der schlechtesten Abwehr an seinem Trainer Bert van Marwijk, im Prinzip ein Mann des Offensivfußballs, fest. »Wir haben kein Trainerproblem« erklärte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer nach dem 0:3 gegen Hertha. Und Felix Magathn sagt: »Beim HSV muß ab sofort auf allen Ebenen der Fußball wieder im Vordergrund stehen.«(sid/jW)

Drüber, drunter, ­Remis

Heidenheim. Im Spitzenspiel der 3. Liga trennten sich der Tabellenführer 1. FC Heidenheim und der Tabellendritte Darmstadt 98 1:1. Anschließend zeigte sich Dirk Schuster, Trainer der »Lilien«, zufrieden, denn »wir haben mit der Übermannschaft der dritten Liga auf Augenhöhe Fußball gespielt«, während sich Heidenheims Coach Frank Schmidt wunderte: »Aus dem Spiel heraus hat in der zweiten Halbzeit nichts darauf hingedeutet, daß der Ausgleich fällt«. (sid/jW)

Nicht verlängert

Berlin. Zweitligist Union Berlin und der Ersatz-Torhüter Jan Glinker gehen am Ende der laufenden Saison getrennte Wege. Der auslaufende Vertrag mit dem dienstältesten Union-Profi wird nach 13 Jahren nicht mehr verlängert. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo