Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Aus: Ausgabe vom 13.01.2014, Seite 6 / Ausland

Mordanschlag und Kämpfe in Libyen

Tripolis. In Libyen ist der stellvertretende Industrieminister Hassan Al-Droui erschossen worden. Unbekannte hätten am Samstag abend in seiner Heimatstadt Sirte mehrere Salven auf den Politiker abgefeuert, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte am Sonntag. Es ist die erste Tötung eines Kabinettsmitglied seit der Ermordung des gestürzten Staatschefs Muammar Al-Ghaddafi 2011. Al-Droui hatte während des Aufstands gegen Ghaddafi dem oppositionellen »Nationalen Übergangsrat« angehört, bevor er vom ersten Interimsministerpräsidenten Abdelrahim Al-Kib zum Vize-Industrieminister ernannt wurde. Das Amt behielt er auch unter dessen Nachfolger Ali Seidan. Bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Stämmen im Süden des Landes wurden derweil am Wochenende mindestens 19 Menschen getötet und 20 weitere verletzt.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!