Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.12.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

»Wir feiern gar nichts«

Rio de Janeiro. Das Urteil eines Sportgerichts könnte den Abstieg des Traditionsklubs Fluminense Rio de Janeiro in die Zweite Liga doch noch verhindern. Das Gericht bestrafte den Verein Portuguesa aus São Paulo eine gute Woche nach Saisonende für den Einsatz des gesperrten Spielers Héverton mit einem Vier-Punkte-Abzug. Dadurch rutschte Fluminense in der Tabelle auf einen Nichtabstiegsplatz. Der »Flu« war als erster amtierender Meister des Landes abgestiegen. Portuguesa hat sieben Tage, um in Berufung zu gehen, und einen solchen Schritt bereits angekündigt. Die endgültige Verhandlung wäre vermutlich am 27. Dezember. »Wir feiern gar nichts«, sagte Fluminense-Anwalt Mário Bittencourt nach dem erstinstanzlichen Urteil. (dpa/jW)

Alu in Agadir

Agadir. Der FC Bayern hat das Halbfinale der Klub-WM in Marokko am Dienstag mit 3:0 (und einigen Aluminiumtreffern) gegen den chinesischen Serienmeister Guangzhou Evergrande gewonnen und trifft im Endspiel am Sonnabend entweder auf Raja Casablanca oder Atletico Mineiro (mit Ronaldinho). (dpa/jW)

Mehr aus: Sport