Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.12.2013, Seite 15 / Antifa

Ehrung für Heinrich Fink

Berlin. Die Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM) hat in der vergangenen Woche ihren diesjährigen »Menschenrechtspreis« an den Bundesvorsitzenden der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten (VVN-BdA), den ehemaligen Rektor der Berliner Humboldt-Universität, Professor Dr. Heinrich Fink, verliehen. Mit der Auszeichnung würdigt die GBM traditionell Persönlichkeiten, die sich national wie international um die Verwirklichung der Menschen- und Bürgerrechte verdient gemacht haben.

In seiner Laudatio für Fink erinnerte Prof. Dr. Hermann Klenner an die Lebensleistung des prominenten Theologen im wissenschaftlichen, politischen und privaten Leben. Fink widmete den Preis all seinen Mitstreitern, die ihn bisher bei seinem Engagement unterstützt haben.

(bern)

www.gbmev.de

Mehr aus: Antifa