Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.12.2013, Seite 15 / Medien

Tarifeinigung für Privatfunk

Berlin. Die Tarifgehälter für die etwa 500 Beschäftigten der im Tarifverband Privater Rundfunk (TPR) organisierten Privatradios werden zum 1. Januar um 2,3 Prozent erhöht. Eine weitere Erhöhung um zwei Prozent sei für den 1. April 2015 vereinbart worden, teilte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) am Dienstag in Berlin mit. Nachdem die Erklärungsfrist für dieses Tarifergebnis Ende vergangener Woche abgelaufen sei, werde der Abschluß nun wirksam. Er gelte bis zum 29. Februar 2016.

Für Volontäre und Auszubildende gibt es zum 1. April 2015 eine Erhöhung von zwei Prozent, mit dem Januargehalt 2014 erhalten sie statt der Tarif­erhöhung eine Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro. Zum TPR gehören unter anderem die landesweiten Radiosender in Hessen, NRW, Baden-Württemberg und Bayern.

(jW)

Mehr aus: Medien