Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.12.2013, Seite 3 / Schwerpunkt

Mandelas Mitkämpfer: Denis Goldberg in Berlin

Am 9. Oktober 1963 begann der Prozeß gegen führende Vertreter des ANC und der südafrikanischen KP in Rivonia. Trotz weltweiter Proteste wurden am 12. Juni 1964 acht Aktivisten, darunter Denis Goldberg, Ahmed Kathrada, Nelson Mandela, Govan Mbeki und Walter Sisulu, zu lebenslanger Haft verurteilt. Sieben von ihnen, darunter Mandela, Mbeki und Sisulu, wurden auf die Gefängnisinsel Robben Island im Atlantik vor Kapstadt gebracht, wo sie bis in die 1980er Jahre blieben. Denis Goldberg, Mitglied der KP Südafrikas und der einzige Weiße der Gruppe, verbrachte seine Strafe im Zentralgefängnis von Pretoria (Pretoria Central Prison), damals der einzige Hochsicherheitstrakt für weiße politische Gefangene in Südafrika. Er wurde 1985 aus der Haft entlassen. Erst 1990, im Zuge der Abschaffung der Apartheid, wurden die Angeklagten offiziell rehabilitiert. Denis Goldberg arbeitete zunächst von London aus für den ANC.

Am 11. Januar 2014 ist Denis Goldberg Referent der XIX. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin.
In der jW-Literaturbeilage am kommenden Mittwoch, dem 11. Dezember, äußert er sich zur Situation im heutigen Afrika.
Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (Hg.): Denis Goldberg – Freiheitskämpfer und Humanist. Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2013, 221 Seiten, 19,90 Euro
Denis Goldberg: Der Auftrag. Ein Leben für die Freiheit in Südafrika. Assoziation A, Berlin/Hamburg 2010, 304 Seiten, 19,80 Euro

Mehr aus: Schwerpunkt