Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.11.2013, Seite 1 / Ausland

Syrien-Konferenz am 22. Januar in Genf

Genf. Zum ersten Mal im syrischen Bürgerkrieg sollen Regierung und Rebellen gemeinsam auf einer Konferenz über eine Friedenslösung verhandeln. Die immer wieder verschobene Syrien-Konferenz ist nun für den 22. Januar in Genf geplant, wie UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag in New York bekanntgab. In dem seit fast drei Jahren andauernden Konflikt sind nach Schätzungen mehr als 100000 Menschen getötet worden. Unter den Gegnern von Präsident Baschar Al-Assad ist eine Teilnahme bis heute umstritten. Die Nationale Syrische Allianz reagierte positiv auf die angekündigte Konferenz. »Wir haben beschlossen, daß wir teilnehmen wollen, von daher ist das aus unserer Sicht eine gute Nachricht«, sagte das führende Mitglied Fais Sara in Istanbul. Islamistische Kämpfer hatten dagegen gedroht, Teilnehmer der Konferenz als Verräter zu behandeln.(dpa/jW)